Reptilien-Forschung / Réunion 2006

Banner

Das Ziel der Exo Terra Reise nach Réunion im Jahre 2006 war es, die Verbreitung der verschiedenen endemischen Phelsuma-Arten in diesem französischen Überseedepartement zu erforschen. Die Ostküste dieser Insel wurde auf das Genaueste untersucht, um die verschiedenen Unterarten der Phelsuma borbonica zu kartographieren und die genauen Grenzen dieser Art zu definieren.

Die Region zwischen der Hauptstadt Saint Denis im Norden und Saint Joseph im Süden wurde erforscht und Daten über die verschiedenen Farbformen wurden gesammelt.
Die genaue Verbreitung der seltenen Phelsuma inexpectata, die bisher nur aus Manapany-les-Bains – einem begrenzten Gebiet am südlichsten Punkt der Insel – bekannt war, wurde kartographiert. Verschiedene Daten wurden über diese beiden Arten gesammelt: Höhenlage, Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Niederschlag.

Die invasiven Arten, die hauptsächlich an der Westküste leben, sollten zu einem späteren Zeitpunkt erkundet werden.

 
FacebookYouTubeTwitterGoogle PlusLogo Conservation Networking

Accounts

Passwort vergessen?

Register Now
3. Entdeckung einer bis dato unbekannten Art während der Exo Terra Expedition