Reptilien-Forschung / Neukaledonien 2007

Banner

Im März 2007 reiste das Exo Terra Forschungsteam nach Neukaledonien im Pazifischen Ozean, um die endemische Geckofamilie „Rhacodactylus” zu erforschen, die nur auf Neukaledonien und den benachbarten Inseln lebt. Das Ziel dieser Reise war es, ein besseres Verständnis für die Unterschiede zwischen diesen Unterarten und die verschiedenen Farbformen zu erlangen. Das Exo Terra Team bestand aus Geckospezialisten aus Europa und den USA.

Die Forschungsarbeiten fanden auf Neukaledoniens Hauptinsel „Grande Terre” statt. Die südliche Insel „Ile des Pins” und einige ihrer Satelliten-Inseln wie „Ilot Menore“ und „Ile Géréonière“, die sich in der Gadji-Bucht im Norden der „Ile des Pins“ befinden, waren ebenfalls Teil der erforschten Gegend.

Auf „Grande Terre” wurde eine Region im Osten der Hauptstadt Nouméa besucht. Daten vom Rhacodactylus auriculatus und seinen verschiedenen Farbformen wurden gesammelt. Zusätzlich wurden Informationen über die Tiere (Größe, Gewicht, Temperatur, etc.) und ihren Lebensraum (Temperatur, Luftfeuchtigkeit) zusammengetragen. Auf der “Ile des Pins” und ihren Satelliteninseln wurden die gleichen Daten über den Rhacodactylus leachianus henkeli gesammelt.

 
FacebookYouTubeTwitterGoogle PlusLogo Conservation Networking

Accounts

Passwort vergessen?

Register Now
3. Entdeckung einer bis dato unbekannten Art während der Exo Terra Expedition