Naturschutz / Andros-Leguan

Der Andros-Leguan (Cyclura cychlura cychlura) ist ein großer Felsenleguan, der eine Gesamtlänge von etwa 1,5 m und ein Gewicht von über 6 kg erreichen kann. Die Spezies ist auf die Bahamas-Insel Andros begrenzt; hierbei handelt es sich eigentlich um eine Gruppe von drei großen bewohnten Inseln und Dutzenden von unbewohnten kleinen Sandinseln, die durch salzwasserhaltige Gezeitenkanäle getrennt sind.

Die Inseln und Sandinseln von Andros bestehen aus zerklüftetem trockenem Kalkstein, der von Karsttrichtern durchlöchert ist. Die Vegetation bilden Kiefernwälder im Innern, umgeben von Mangrovensümpfen, die in Schlammflächen auslaufen. Die Leguane ernähren sich von den Früchten und Blüten vieler nativer Pflanzenarten und spielen eine wichtige Rolle bei der Verbreitung ihrer Samen. Da auf den Inseln sehr wenig Mutterboden zur Verfügung steht, legen die weiblichen Andros-Leguane ihre Eier in Termitenhügel; ein Gelege umfasst 5–18 Eier, die von dem Weibchen bis zu 10 Wochen lang aggressiv verteidigt werden.

Andros Iguana

Große Teile des natürlichen Lebensraums des Andros-Leguans wurden bereits vor Jahrzehnten durch das großmaßstäbliche Fällen der karibischen Kiefern zerstört, und der Lebensraum geht mit dem Anstieg der menschlichen Bevölkerung auf den Inseln weiter zurück. Andros-Leguane sind Beutetiere für verwilderte Hunde und Katzen sowie Wildschweine. Im Gegensatz zu anderen Leguanpopulationen der Insel geht die Hauptgefahr für den Andros-Leguan von der illegalen Jagd aus; viele der größten Tiere im fruchtbaren Alter werden getötet und gegessen. Mit dem Rückgang und der weiteren Zersplitterung der Population des Andros-Leguans werden die Zuchtmöglichkeiten geringer und die genetische Diversität nimmt ab. Die Region ist auch für das periodische Auftreten katastrophaler Tropenstürme bekannt, die sich vernichtend auf die Leguanpopulation auswirken können.

Lokale Gemeinden auf Andros müssen über die Bedeutung und Einzigartigkeit dieser außergewöhnlichen Tiere aufgeklärt werden. Die IRCF bemüht sich zusammen mit dem Bahamas National Trust um die Erreichung dieses Ziels, indem Schilder an strategischen Punkten der einzelnen Gemeinden im mittleren und südlichen Teil von Andros aufgestellt werden und eine Informationsbroschüre für Schüler und Erwachsene entwickelt wird, die das Wissen über diesen speziellen Insel-Leguan vergrößern soll.
 
Sie können uns dabei helfen, den einzigartigen Andros-Felsenleguan zu schützen, indem Sie unter folgender Adresse an den BNT Andros Rock Iguana Fund spenden.

Exo Terra supporting IRCF and its partners
 
FacebookYouTubeTwitterGoogle PlusLogo Conservation Networking

Accounts

Passwort vergessen?

Register Now
3. Entdeckung einer bis dato unbekannten Art während der Exo Terra Expedition